I’m hairy and I know it

Laut Wikipedia wird die Behaarung am menschlichen Körper im Unterschied zum Kopfhaar als Körperbehaarung bezeichnet. Mit Ausnahme des Barthaares beim Mann ist der Wachstumszyklus der Körperbehaarung auf wenige Monate begrenzt und somit wesentlich kürzer als der des Kopfhaares. Beinhaare fallen beispielsweise nach zwei, Achselhaare nach sechs Monaten aus.
Körperbehaarung wird vor allem durch die männlichen Geschlechtshormone, die Androgene gesteuert. Durch die unterschiedliche hohe Androgenausschüttung bei Mann und Frau entwickelt sich die Körperbehaarung geschlechtsspezifisch und gilt daher als sekundäres Geschlechtsmerkmal.

Körperbehaarung ist also einer der Faktoren, die den Mann optisch von der Frau unterscheiden.

Da es evolutionär immer eine Rolle spielt dem anderen Geschlecht zu gefallen ist es logisch, dass auf der weiblichen Seite versucht wird, dieses weibliche Merkmal der geringen Körperbehaarung auszubauen und so für das andere Geschlecht „attraktiver“ zu werden.

Es gibt viele Methoden sich von lästiger Körperbehaarung zu trennen.
Sei es die einfache Rasur, Waxing, Sugaring, oder die dauerhafte Haarentfernung.

Jede Methode hat Für- und Gegenargumente.

In den 80ern waren Achselhaare total cool, in den 90ern dann ein totales NO GO.

Ob Beinhaare mal im Trend lagen kann ich gar nicht sagen, aber jeder darf ja zum Glück selbst entscheiden ob er etwas schön findet und für sich möchte, oder nicht.

Wenn du dich nicht ganz entscheiden kannst, ob du einem eventuell IRGENDWANN erneut erscheinendem Trend von Achselhaaren doch nochmal folgen möchtest, solltest du dich gegen die dauerhafte Haarentfernung entscheiden.
Wenn allerdings tägliches rasieren trotzdem einen zu hohen Stressfaktor für dich bedeutet, wird Waxing oder Sugaring dein persönliches non plus ultra sein.

Den Unterschied zwischen Waxing und Sugaring und die dauerhaft Haarentfernung mit der IPL Methode, werde ich dir hier nochmal genau erklären.

Sugaring

Das Sugaring hat neben der Haarentfernung noch den Vorteil, dass durch die Zuckerkristalle in der Zuckerpaste ein Peelingeffekt entsteht. Die Haut ist nach der Behandlung somit weicher und von den überschüssigen Hautschüppchen befreit.
Sugaring ist außerdem speziell den Anforderungen empfindlicher Haut gerecht und somit besonders für Allergiker, oder Kunden mit sehr empfindlichen Hautpartien geeignet. Solltest du unter Akne, Neurodermitis oder Schuppenflechte leiden, bist du mit Sugaring ebenfalls auf der sichereren Seite.
Da die Inhaltsstoffe der Zuckerpaste sehr natürlich sind, ist diese Art der Haarentfernung außerdem sehr hautfreundlich.
Da die Zuckerpaste mit der Haarwuchsrichtung abgezogen wird, besteht hier ein geringeres Risiko für abgebrochene Haare, als beim Waxing. Beim Sugaring können zudem feinere und auch kürzere Haare entfernt werden. Nach jeder Behandlung wird deine Haut mit Aloe Vera Gel gepflegt.
Zwischen zwei Behandlungen solltest du auf Rasieren und Epilieren verzichten.
2-3 Tage nach der Behandlung solltest du auf Sport, Solarium und Sauna verzichten. Stehst du kurz vor einem Urlaub, achte bitte auf genügend Sonnenschutz.
Ab dem zweiten Tag nach der Behandlung solltest du deine Haare alle 2-3 Tage peelen und keine stark fetthaltige Bodylotion verwenden. Diese fördert Verstopfung der Poren und somit das Einwachsen der neuen Haare.
Eine neue Behandlung kannst du alle 3-4 Wochen buchen. Deine Haare sollten nicht zu lang, aber auch nicht zu kurz sein. Ideal ist eine Länge von 3-5mm.

Waxing:

Das Waxing wird bei uns mit Warmwachs durchgeführt, welches eine ungefähre Temperatur von 50 Grad hat.
Hast du sehr lange Haare ist diese Methode perfekt für dich.
Das Wachs wird mit dem Spatel aufgetragen und dann per Hand entgegen der Haarwuchsrichtung abgezogen.
Im Gegensatz zum Sugaring kann das Waxing an jeder Körperstelle angewandt werden. Augenbrauen, Nase und Ohren können gut gewachst werden.
Sollten deine Haare sehr dick sein, oder du sehr viele und lange Haare haben, ist Waxing auch besser für dich geeignet, als Sugaring, da mehr Haare erfasst werden können.
Auch zwischen zwei Waxing Behandlungen solltest du auf das Rasieren und Epilieren verzichten.
Ganz wie auch beim Sugaring solltest du 2-3 Tage nach der Behandlung auf Sport, Solarium und Sauna verzichten. Stehst du kurz vor einem Urlaub, achte bitte auf genügend Sonnenschutz.
Außerdem ebenfalls: ab dem zweiten Tag nach der Behandlung solltest du deine Haare alle 2-3 Tage peelen und keine stark fetthaltige Bodylotion verwenden. Diese fördert auch beim Waxing Verstopfung der Poren und somit das Einwachsen der neuen Haare.
Beim Waxing solltest du zwischen zwei Behandlungen 4-5 Wochen warten, da die Haare erst wieder lang genug werden müssen.

Ich persönlich habe vor kurzem mit der IPL Behandlung begonnen. Die dauerhafte Haarenternung ist perfekt geeignet, wenn du genau weißt was du nicht willst und das ist: KÖRPERBEHAARUNG.

IPL: Diese Art der Haarentfernung ist nicht für dich geeignet wenn deine Haare sehr hell sind, grau, oder rot. Bei sehr dunklen Hauttypen ist diese Form der Haarentfernung ebenfalls ungeeignet.
Der Laser funktioniert, weil sich das Haar von der helleren Haut abhebt und die Wärme des Lasers so zum Haarfollikel geleitet werden kann.
Bei Haaren die genauso hell sind wie die Haut, oder sogar heller, kann der Laser die Haare nicht erkennen, es können keine Haarfollikel zerstört werden und das Haarwachstum wird dadurch nicht verringert.
Bei dunkler Haut verhält sich das Ganze etwas anders. In diesem Fall kann der Laser die Haare nicht von der Haut unterscheiden. Es kann in diesem Fall zu Verbrennungen kommen, da das Melanin den Lichtstrahl in die Haut leitet.
Hast du helle Haut und dunkle Haare bist du also der perfekte Kandidat, aber lass dich in unseren Filialen individuell beraten.

Abhängig von der dicke deiner Haarwurzel, benötigst du zwischen 6 und 8 Sitzungen um deine Haare wirklich dauerhaft zu entfernen.
Bei jeder Sitzung werden etwa 20% deiner Haarwurzel dauerhaft entfernt. Da jeder Mensch die sogenannten „schlumernden“-Haarwurzeln hat, solltest du zwischen einer Behandlung 4-6 Wochen Zeit lassen. Außerdem kann es sein dass nach ungefähr 10 Jahren erneut vereinzelt Haare auftreten, bei denen die Wurzel zum Zeitpunkt deiner Behnadlung noch nicht gebildet war.

Solltest du noch Fragen haben, stehen wir dir natürlich jeder Zeit beratend zur Verfügung! Haarentfernung ist und bleibt wohl eines der größten und interessantesten Themen im Beauty-Bereich. Wir sind ganz gespannt welche Behandlungsmöglichkeiten in den nächsten Jahren noch entwickelt werden. Immer auf der Suche nach den neuesten Methoden werden wir dir sicherlich immer das größte Spektrum an Behandlungen bieten können!